SpectraLayers Pro 4 Professionelle Spektralbearbeitung

SpectraLayers Pro bietet Ihnen ein einzigartiges Ebenensystem für die Arbeit mit Audiodaten. Dies bietet Ihnen völlig neue Möglichkeiten bei der Audiobearbeitung, dem Mixing und auch im Sounddesign.

Ebenen-Panel

Ebenen-Panel

Mit dem Ebenen-Panel behalten Sie jederzeit den Überblick über Ihr Projekt.

1 Farbcodes für die Ebenen
Im Spectral Graph ist jeder Ebene eine spezielle Farbe zugeordnet. Die Farben können Sie jederzeit nach Ihren Vorstellungen anpassen.

2 Ebenen gruppieren
Erstellen Sie aus verschiedenen Ebenen zusammengemixte virtuelle Gruppen. Diese können Sie farblich separieren, "muten" oder solo abspielen.

3 Sortierbar per Drag & Drop
Die Reihenfolge der einzelnen Layer können Sie bequem neu sortieren.

4 Auskoppelbar
Die Layer, Kanäle und History Panels können entweder fest in der Oberfläche verankert oder komplett ausgekoppelt und zum Beispiel auf einem zweiten Monitor angeordnet werden.

Wellenformdarstellung

Wellenformdarstellung

Die Wellenformdarstellung zeigt neben der derzeitigen Auswahl auch farbkodierte Ebenen, Lautstärkeverhältnisse und mehr.

Übersichtsleiste

Wie die Wellenformdarstellung enthält die Übersichtsspur Informationen über die Farbkodierung. Zusätzlich zeigt sie die Bereiche, Ebenenphasen, Markerpositionen und den Abspielkopf an.

3D Displace-Modus

Der 3D Displace-Modus visualisiert Ihre Audiodaten auf spektakuläre Art und Weise in einer 3D-Spektralansicht. Beim Bearbeiten können Sie die Hüllen der Amplituden von jedem Sound isolieren. Bei Projekten mit mehreren Audiokanälen oder Spuren können Sie sogar die Beziehungen der Amplituden untereinander präzise untersuchen.

Mit dem Displacement Pad fügen Sie der Spektralansicht eine dritte Achse hinzu und sehen Lautstärkeverläufe im Zeitverlauf.

 

 

 

 

 

Zeit- und Tonhöhenkorrektur

Zeit- und Tonhöhenkorrektur

In der Spektralansicht editieren Sie Tonhöhen intuitiv durch die drei Werkzeuge Select, Move und Scale.

Frequenzbereichdarstellung

Frequenzbereichdarstellung

Wechseln Sie in der Frequenzdarstellung flexibel zwischen verschiedenen logarithmischen Skalen. Unter anderem sind Mel- und Bark-Skalen, ERB (Equivalent Rectangular Bandwith) und MIDI-logarithmisch verfügbar.

Geräusche zeichnen

Geräusche zeichnen

In der Spektralansicht von SpectraLayers Pro zeichnen Sie Frequenzverläufe direkt per Hand ein.

Sounddesign & Mixing

Spectral Casting / Spectral Molding

Die Spectral Casting & Spectral Molding Funktionen bieten Ihnen unendliche, kreative Möglichkeiten. Das Frequenzspektrum einer Ebene können Sie nun als Stanze für eine andere zweite Ebene nutzen. Das macht SpectraLayers Pro zu einer eleganten Lösung für kreative Mixing-Techniken und außergewöhnliches Sounddesign.

Entrauschung

Anstatt durch Plug-ins und Algorithmen den Rauschanteil künstlich zu senken, extrahieren Sie durch die verschiedenen Tools das Audiomaterial und lassen das Rauschen einfach zurück.

Demixing

Im folgenden Beispiel haben wir einen Beat aus "Iced", einer Sound Series Samples Library, in SpectraLayers Pro geladen.

Entrauschung
Demixing

Präzise Audioreparatur

Entfernen Sie einfach und komfortabel Störgeräusche oder Artefakte in Audioaufnahmen. Der Rest der Audiodaten bleibt dabei komplett intakt.

Audio isolieren

Musik und Dialoge in einer Aufnahme lassen sich dank SpectraLayers gezielt voneinander isolieren und in zwei individuelle Komponenten unterteilen.

Tonhöhenkorrekturen

In SpectraLayers Pro können Sie selbstverständlich auch die Tonhöhen der von Ihnen definierten Bereiche korrigieren.

Werkzeuge

Mit den Auswahlwerkzeugen in SpectraLayers Pro 4 können Sie individuelle Frequenzbereich präzise ausschneiden.

Auswahl

Auswahl

Das Bereichswerkzeug bietet Ihnen vier Auswahlmöglichkeiten: Rechteck, Ellipse, zeitabhängig und frequenzabhängig. Wählen Sie eine der vier Optionen und markieren einen Bereich beliebiger Größe.

Um eine frequenzabhängige Auswahl zu markieren, ziehen Sie den Mauszeiger über einen beliebigen Frequenzbereich. Bei Loslassen der Maustaste wird die Auswahl automatisch auf die gesamte Zeitachse angewendet. Auch hier markieren Sie durch Halten der Shift-Taste mehrere, nicht zusammenhängende Bereiche nacheinander. Halten Sie für eine zeitabhängige Auswahl über das gesamte Frequenzspektrum einfach Shift gedrückt. Mit dem Time Cursor Tool ziehen Sie den Mauszeiger über den gewünschten Bereich.

Oberton

Oberton

Das Obertonwerkzeug markiert einen Meilenstein in der Geschichte von SpectraLayers. Zum ersten Mal ist es möglich, einzelne Töne samt ihrer Obertonstruktur zu extrahieren.

Durch die Auswahl eines Klangs werden automatisch sämtliche zugehörigen Obertöne mit markiert. Die Obertöne sind dabei schon beim Mouse-Over erkennbar. Der zugrunde liegende Algorithmus sucht über der Markierung liegende Obertöne und funktioniert am besten, wenn der Grundton ausgewählt wird. Durch einen Klick bestätigen Sie Ihre Vorauswahl und markieren das hervorgehobene Frequenzspektrum individuell oder mit der neuen Funktion "Lock to Frequency".

Pinsel

Pinsel

Mit dem Pinselwerkzeug malen Sie Ihre Auswahl direkt in die Spektralansicht. Wählen Sie es einfach aus der Werkzeugleiste aus und fangen an zu malen!

Ihre Auswahl bestätigen Sie durch Loslassen der Maustaste. Auch hier markieren Sie durch Halten der Shift-Taste mehrere, nicht zusammenhängende Bereiche nacheinander.

Frequenz

Frequenz

Das Frequenzwerkzeug erkennt automatisch einzelne Frequenzbänder und folgt abhängig von der ersten Markierung sogar spektralen Veränderungen im Laufe der Zeit.

Selektieren Sie einfach die gewünschte Frequenz im Spektrum und sehen dabei zu, wie SpectraLayers Pro intelligent angrenzende, dazugehörige Bereiche erkennt. Und mit der neuen Funktion "Lock to Frequency" selektieren Sie die ausgewählte Frequenz noch schneller.

Zauberstab

Zauberstab

Das Zauberstabwerkzeug markiert durch einen Klick einen Bereich intelligent anhand des Spektrums. Klicken Sie entweder einfach, um einen Bereich zu markieren oder halten die Maustaste gedrückt, um die Auswahl weiter auszudehnen.

Die Empfindlichkeit können Sie innerhalb der Werkzeugleiste individuell anpassen. Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Loslassen des Mauszeigers. Auch hier markieren Sie durch Halten der Shift-Taste mehrere, nicht zusammenhängende Bereiche nacheinander.

Lasso

Lasso

Mit dem Lassowerkzeug "malen" Sie Freihand eine Auswahl in die Spektralansicht. Wenn Sie Ihre Form schließen, wird der Bereich innerhalb der Auswahl markiert.

Mithilfe des Polygon-Lassowerkzeugs erzeugen Sie eine geradlinige Auswahl für absolute Präzision. Klicken Sie dazu irgendwo in die Nähe des gewünschten Bereichs. Durch Bewegen der Maus verändert sich die Auswahl, ein Klick markiert den Bereich geradlinig. Nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben, schließen Sie die Form einfach durch einen Doppelklick.

Audioretusche

Mit "Verstärken", "Klonen" und "Löschen" haben Sie drei mächtige Werkzeuge zur Audiobearbeitung direkt an der Mauszeigerspitze. Zu den drei Tools haben Sie jederzeit Zugang und unterstützen so kritische Reparaturen oder experimentieren und gestalten einzigartige Klänge. Modifizieren Sie das Verhalten der Werkzeuge nach Belieben und genießen so noch mehr Freiheit bei Restauration und Design.

Audioretusche