Samplitude Pro X3 Master your ideas.

Mixing

Intuitives Mixing, flexibles Routing und elegante Automationen nehmen Ihnen komplexe Aufgaben ab – ideal für die wirklich großen Arrangements.

Mixing

Revolvertracks

Mit den Revolvertracks erstellen Sie sehr einfach Variationen einer Spur, wie z.B. unterschiedliche Schnittfassungen, um diese beim Mischprozess als Alternative zur Verfügung zu haben. Diese werden ohne Spureffekte, Automationen und Spureinstellungen abgespeichert. Auf diese Weise können Sie zum Beispiel verschiedene Soli eines Songs beim Mix ausprobieren, ohne weitere Änderungen am Arrangement vorzunehmen.

Revolvertracks können Sie als Kopie anlegen, um eine bestehende Fassung zu variieren – oder als komplett leere Spur, um darin neu aufzunehmen oder neue Objekte zu importieren. Die vorhandenen Revolvertracks einer Spur können Sie sogar per Tastaturkürzel umschalten und jederzeit im Take Composer in übersichtlicher Weise darstellen.

Freies Plug-in Routing

Mehr Kontrolle beim Produzieren: Ändern Sie den Signalfluss von Effekten & Plug-ins komplett nach Ihren Vorstellungen. Die Abfolge lässt sich sowohl für Spuren, als auch für alle Objekte im Arrangement individuell definieren. Dies gilt natürlich auch für die Surround-Bearbeitung. Dabei werden die Plug-ins in den einzelnen Kanälen immer vor den Surround-Effekten berechnet.

Mehrfachausgänge

Für noch flexibleres Routing beim Mixing: In Samplitude Pro X3 schalten Sie zusätzliche Ausgänge pro Spur einfach hinzu oder ab – auf Wunsch können Sie einer Spur auch keinen Ausgang zuweisen. Die Mehrfachausgänge sind direkt im Routing Manager sicht- und auswählbar. Abgriffpunkte Pre- oder Post-Fader sowie Direct Out erleichtern Ihnen das Abmischen von komplexen Musikproduktionen.

Voltage Controlled Amplifiers (VCA)

Das Konzept der VCA-Fader orientiert sich in den Punkten Bedienbarkeit und Komfort an großen analogen Mischpulten und ist nativ in Samplitude Pro X3 integriert. Diese Regler ermöglichen Ihnen die gezielte Steuerung aller relevanten Pegel beim Abmischen Ihrer Projekte. Dabei kann jeder existierende Kanalzug unkompliziert in einen VCA-Fader umgewandelt werden.

Automation

Touch, Latch, Trim oder Overwrite: Dabei können Sie die Kurven selbst detailliert einzeichnen und bequem mit Anfasserpunkten definieren.

Das Arbeiten mit Automationen für Spuren und Plug-ins ist jetzt noch intuitiver. So werden beim Löschen eines selektierten Objektes die jeweiligen Automationsdaten gespeichert und entsprechend nachgezogen. Darüber hinaus können Sie Kurvenpunkte nun komfortabel per Rechtsklick bearbeiten oder sogar die Spurautomationen auf Objekte übertragen. Damit das alles übersichtlich und leicht zu bedienen bleibt, können Sie direkt im Track-Editor neben der Spur jederzeit zwischen der Anzeige von Spur- und Objektautomation wählen.

Tempo-Automation

Tempo-Informationen editieren und automatisieren Sie jetzt auch in Audiospuren oder -objekten. Ideal für experimentelle Sounddesigns, kreative Filmvertonung oder dynamische Überleitungen.

Economy-Spuren

Sie können Spuren jederzeit in sogenannte "Economy-Spuren" umwandeln. Diese und die darin enthaltenen Effekte werden dann nicht für das Input Monitoring genutzt und entlasten somit das System.

Wird eine Economy-Spur stummgeschaltet, verbraucht sie keinerlei Performance für Effektberechnungen.

Economy-Spuren

Ruhig war gestern.

Vandal Vollversion

Dieser virtuelle Gitarren- & Bassverstärker kommt mit 24 Stompboxes, 70 verschiedenen Presets und drei verschiedenen Mikrofonierungen. Von den Röhren bis hin zu den Spulen der Lautsprecher: In detailverliebter Kleinstarbeit wurde jede Komponente eines Verstärkers virtualisiert und der Klang mit der Physical Modeling Technologie authentisch nachgebildet.

Die intuitive Programmoberfläche orientiert sich an der für Gitarristen und Bassisten gelernten Arbeitsweise mit Hardware und ermöglicht so einen schnellen Einstieg.

Vandal Vollversion

essentialFX Suite

Die essentialFX Suite ist eine hochwertige Zusammenstellung von 11 professionellen Effekt-Plug-ins für Modulations- und Dynamik-Effekte.

Diese Sammlung von Effekten umfasst neben einigen Standards, wie Flanger, Tremolo oder Chorus-Effekten, auch spezielle Plug-ins zum Optimieren von Sprach- und Gesangsaufnahmen und einen exzellenten Kompressor.

essentialFX Suite
Vintage Effects Suite

Vintage Effects Suite

Die Vintage Effects Suite umfasst die drei Plug-ins Corvex, Ecox & Filtox. Diese basieren alle auf dem gleichen Steuerungsprinzip – könnten aber vom Sounddesign her kaum unterschiedlicher sein: Filtox ist ein Echtzeit-FFT-Filter und steuert den Frequenzgang einer Modulationsquelle. So können Synthesizerklänge oder Drumloops bearbeitet und entfremdet oder beispielsweise WahWah-Effekte erzeugt werden.

Ecox bildet detailgetreue Echos von analogen Bandmaschinen nach, die etwa durch Gleichlaufschwankungen entstehen können. Das Plug-in Corvex moduliert hingegen originalgetreue Chorus- und Flanger-Effekte aus den Anfangszeiten von analogen Effektgeräten.

Cleaning-Effekte

Mit der Spektralbearbeitung bietet Samplitude Pro X3 ein frequenzbasiertes Cleaning Tool auf Spurebene. Entfernen Sie Störgeräusche, wie Husten oder Klatschen, ohne das Originalsignal hörbar zu beeinflussen. Störgeräusche werden schnell anhand Ihrer Farbdarstellung identifiziert und entfernt.

Zu den weiteren Cleaning-Effekten zählen DeHisser, DeClipper und DeNoiser, die alle in Echtzeit arbeiten.

Cleaning-Effekte

Die hohe Kunst der analogen Modulation.

Analogue Modelling Suite Plus

Die Analogue Modelling Suite Plus beinhaltet vier hochwertige Nachbildungen analoger Klangwerkzeuge und ist in professionellen Studios gar nicht mehr aus dem Mastering wegzudenken.

Hierzu gehört ein analoger Kompressor mit optionaler Simulation eines Bandsättigungseffektes (am|track), ein Röhrenvorverstärker/Kanalzug (am|phibia), ein Transientendesigner (am|pulse) zur Beeinflussung der Signalhüllkurve von perkussivem Audio-Material sowie ein Mastering-Dynamiktool (am|munition) mit Kompressor, Limiter, Clipper und M/S-Bearbeitung.

Analogue Modelling Suite Plus

Hardware-Controller

Samplitude Pro X3 unterstützt eine Vielzahl an Hardware-Controllern zur Steuerung von Programmfunktionen. Aktuell werden folgende Modelle unterstützt:

  • Mackie Control
  • Mackie HUI
  • Artist Series – Artist Control
  • Artist Series – Artist Mix
  • Artist Series – Artist Transport
  • Frontier Tranzport
  • Frontier Alpha Track
  • PreSonus FaderPort
  • JL Cooper MCS 3x00 Series
  • SSL Nucleus
  • Tascam US-2400